7 Gründe warum das Laufen im Herbst magisch ist

Während die meisten im Frühjahr besonders motiviert sind, um sich fit für den Sommer zu trainineren, sinkt die Lust auf Sport und besonders Laufen im Herbst und Winter. Das ist auch nicht verwunderlich, denn, wenn man an die kälteren Monate denkt, denkt man an viel Regen, dass es früh dunkel wird und, dass die Zeit der Gemütlichkeit beginnt. Perfekt für lange Serienmarathons und um sich unter der Kuscheldecke zu vergraben. Doch genau jetzt ist ein perfekter Zeitpunkt, um den Wiedereinstieg ins Lauftraining zu starten, mit dem Laufen zu beginnen und dranzubleiben!

Du bist noch nicht überzeugt? Heute teile ich mit dir 7 inspirierende Gründe warum das Laufen im Herbst einfach magisch ist!

Laufen im Herbst

1. Es ist angenehm kühl beim Laufen im Hebrst

Man muss nicht mehr bis zum späten Abend warten um zu laufen, weil es so heiß draußen ist. Du schwitzt nicht schon beim Anziehen deiner Laufschuhe und die Luft ist kühl und klar. Es ist nicht mehr heiß und auch noch nicht so kalt, dass man Winterkleidung tragen muss. Der Herbst bietet so viele Tage mit perfektem Laufwetter, also auf gehts!

2. Der Duft von frischem Herbstlaub

Die einen finden ihn modrig und unangenehm, die anderen lieben ihn. Der Duft vom frischem Herbstlaub ist für mich ein Stück Kindheit und ich verbinde so viele positive Gefühle damit. Geht es dir vielleicht auch so?

3. Die Blätter färben sich

Die Natur zieht sich ihr prächtigstes Farbenkleid an. Die Blätter färben sich ockergelb bis cognacbraun. Deine gewohnten Laufstrecken werden bei jedem Lauf etwas Neues, Bezauberndes für dich parat haben.

4. Von der Kälte ins kuschlige Warme

An etwas kühleren Tagen wirst du es genießen von der Kälte in deine kuschlig warme Wohnung zu kommen. Ich spüre beim Schreiben schon fast meine rosig, kalten Wangen und diese enorme Zufriedenheit, wenn ich nach dem Laufen im Herbst wieder zu Hause ankomme. Nach der warmen Dusche ist es dann Zeit für einen leckeren Tee und Kuschelsocken. Gerade, wenn es doch schon etwas kühler draußen ist, kannst du doppelt stolz auf dich und deine Leistung sein!

5. Knisterndes Laub unter den Füßen

Herbst ist für mich auch das Rascheln des Laubs! Gerade beim Laufen kann man ganz viel davon haben. Achte mal bewusst auf das sanfte Knistern des Laubs und darauf, wie es von Lauf zu Lauf mehr wird!

6. Goldene Herbstsonne

Am schönsten finde ich den Herbst, wenn der Himmel sich noch einmal wolkenlos zeigt und das Blau seinen stärksten Kontrast zu den gelben Blättern, die durch die goldene Herbstsonne noch satter scheinen, präsentiert. Damit beschreibe ich gerade den Ausblick aus meinen Fenster. Einfach herrlich. Hier kommt das Beweisfoto:

laufen-im-herbst_3

7. Endlich Platz zum Laufen

Nachdem alle Schönwetter-Jogger ihre Laufschuhe in den Winterschlaf geschickt haben, gehören die Laufstrecken wieder den Läufern! Du hast die Wege, Wälder und Parkt dieser Welt fast für dich allein.

All das macht für mich den Zauber des Herbstes aus und motiviert mich auch im Herbst dranzubleiben.

Was findest du am Laufen im Herbst so groaßartig?

Hier kommt alles, was du wissen musst, um auch im Winter dranzubleiben:

→ effektive Motivationstipps für das Laufen im Winter
→ Tipps für deine Laufbekleidung im Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.