Les Mills Live 2016 in Berlin

Der Wecker klingelt, es ist kurz nach 4 Uhr morgens am Wochenende. Wenn ich an einem Wochenende so früh aufstehe, kann das eigentlich nur mit Sport zu tun haben. Les Mills und Reebok haben zum Les Mills Live nach Berlin geladen. Tja, irgendwie zieht es mich zum Sport machen ziemlich oft weg aus Rostock und das ist dann auch immer damit verbunden, dass ich das Haus noch im Dunkeln verlasse. Für so ein cooles Event stehe ich wirklich gerne früh auf. Bereits im letzten Jahr durfte ich in der Max Schmeling Halle ein Sportevent der Superlative erleben, mitfiebern, feiern und mich so richtig auspowern. Ausnahmsweise bin ich die Strecke auch mal nicht mit dem Fernbus gefahren, sondern mit der Bahn, da ich unbedingt schon früh ankommen wollte, um möglichst viele Kurse mitnehmen zu können. Dank einem Baum, der auf die Oberleitung fiel, läpperte sich eine Verspätung von drei Stunden zusammen – viel mehr als man für die ganze Strecke gebraucht hätte – dabei freute ich mich schon so sehr auf die ersten Kurse…

Glücklicherweise konnte ich beim Event meine Termine ein wenig umplanen und konnte noch an einigen Kursen teilnehmen. Ich bin bereits im Sportoutfit angereist, sodass ich dann direkt zum ersten Kurs starten konnte. Auf ging es also zu Bodyattack. Nachdem ich mich im letzten Jahr bei vier Kursen ausgepowert habe, war es wahrscheinlich auch ganz gut für mich, mit den Workouts nicht zu übertreiben, denn ich wollte am nächsten Tag noch gemeinsam mit meiner Schwester beim Sportscheck Stadtlauf starten.

les-mills-live-berlin-fitness-event-reebok-fitnessblogger-turnschuhverliebt_5

les-mills-live-berlin-fitness-event-reebok-fitnessblogger-turnschuhverliebt_6

Eins habe ich im Gegensatz zum letzten Jahr auf jeden Fall gemerkt – ich bin gerade wirklich gut in Form. Auch wenn die Workouts mega anstrengend waren, hatte ich viel Spaß, konnte alles so ausführen, wie ich es mir erhofft habe und war überrascht, dass auch die Koordination so gut klappte, denn ein paar Les Mills-Workouts habe ich nun doch schon gepowert und kenne somit viele Grundelemente des Trainings. Hier fand ich es aber trotzdem wieder super, dass die Trainer von vornherein verschiedene Übungen für die jeweiligen Trainingslevel angeboten haben. Lieber eine etwas leichtere Übung sauber ausführen als sich mit einer zu schweren rumzuquälen! Generell durfte ich aber feststellen, dass die Workouts mich hoffnungsvoll im Bezug auf mein Marathontraining stimmten, denn es hat sich auf jeden Fall bemerkbar gemacht, dass ich gerade so viel trainiere und das ist ein atemberaubendes Gefühl, das zu spüren!

les-mills-live-berlin-fitness-event-reebok-fitnessblogger-turnschuhverliebt_4

les-mills-live-berlin-fitness-event-reebok-fitnessblogger-turnschuhverliebt_7

les-mills-live-berlin-fitness-event-reebok-fitnessblogger-turnschuhverliebt_3

Ich denke, die Fotos sagen mehr als tausend Worte, aber dennoch können sie die Atmosphäre des Events kaum einfangen, denn in live war es noch viel, viel cooler! Auf dem Les Mills Live Berlin fühlt sich anstrengender Sport an wie tanzen auf einem Konzert deiner Lieblingsband und man möchte gar nicht, dass es vorbei geht. Ich habe den Tag trotz anfänglichen Schwierigkeiten wirklich genossen und wurde mit einem ordentlichen Muskelkater belohnt.

Meine Muskelmietze und ich danken Les Mills und Reebok für die Einladung! Es war mir eine Ehre!

5 Kommentare

  1. 19. September 2016 / 20:10

    Es war ein wirklich super schönes Wochenende. Schön, dass wir uns auch kurz getroffen haben und dass du es überhaupt noch hin geschafft hast.

    Ich liebe ja diese Kurse. Hoffe, dass ich es bald mal wieder zur einem in der Stadt schaffe.

  2. 15. September 2016 / 12:34

    Danke für den tollen Bericht. Leider habe ich es noch nicht geschafft zum Les Mills, obwohl ich in Berlin wohne. An wen muss ich mich denn wenden, um direkt von Les Mills oder Reebok eingeladen zu werden? Danke im Voraus, Raphaela

  3. Roby
    15. September 2016 / 7:43

    Die Bilder sind super geworden. So ein Event mal in Stuttgart und ich wäre dabei.
    Roby

  4. 14. September 2016 / 20:29

    Ach Mensch, ich bin neidisch! Hier gibt es nichts vergleichbares… zumindest habe ich noch nie davon mitbekommen.
    Aber es sieht aus, als wäre es richtig klasse gewesen!

    Liebe Grüße

  5. 14. September 2016 / 20:10

    Sehr cool :) Hoffe wir sehen uns bald wieder Liebes :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.