Runners Point Store Opening // Laufanalyse // Run Club Berlin

Dieser Beitrag wird von Runners Point unterstützt und enthält somit Werbung.

Am Samstag wurde ich zur Neueröffnung vom Runners Point Store am Ku’damm eingeladen. Mitten im Trubel der Großstadt neben Kadewe, Prada und Louis Vuitton und anderen namhaften Shops befindet sich nun auch das neue Aushängeschild für Laufsport in Berlin.

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_6

Gleich beim Betreten des Stores fiel mir auf, dass der Laden ungewöhnlich groß für einen Runners Point ist. Ich schaute mich ein wenig um und entdeckte die Opening Challenge, von der ich vorab schon gelesen hatte: Die Aufgabe war es, auf dem Laufband 200 m zu laufen. Der Clou – die Anzeige wird verdeckt. So muss man nach dem Bauchgefühl einschätzen, wann man die 200 m erreicht hat. Mit 410 Metern bin ich “knapp” am Ziel vorbei :D Da ich die erste Teilnehmerin des Tages war, stand mein Name trotzdem kurze Zeit auf Platz 1. Ich finde, dass sich die Strecken auf dem Laufband immer ewig anfühlen. Deshalb dachte ich, dass ich schon eine ganze Weile laufen müsste. Für alle Punktladungen gab es eine Geschenkkarte von Runners Point zu gewinnen.

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_3

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_1

Laufanalyse

Anschließend durfte ich eine Laufanalyse machen. Die kompetente Mitarbeiterin nahm sich viel Zeit für mich und mittels modernster Technik und ihrem Fachwissen konnten wir festhalten, dass ich einen leichten Senkfuß habe – was mir der Orthopäde bereits vor ein paar Wochen bestätigte – und, dass ich zu Neutralschuhen greifen sollte – also hat sich dahingehend bei mir nichts geändert und ich darf weiterhin mit meinen Schätzchen zu Hause Kilometer sammeln. Die Verkäuferin zeigte mir drei Modelle, die optimal für meine Füße geeignet sind und ich durfte sie auf der ladeneigenen Laufbahn testen. Außerdem empfohl sie mir noch eine Currex-Einlegesohle. Allerdings fehlt mir bei dieser Sohle die Papilotte, die mein Hohlgewölbe stützt. Für mich ist zum Beispiel der adidas Ultraboost eine gute Wahl, der sich ja sowieso schon in meinem Schuhschrank befindet. Außerdem probierte ich noch ein Modell von Brooks sowie eines von New Balance. Ich kann es euch nur ans Herz legen, euch beim Kauf eines Laufschuhs ordentlich beraten zu lassen, der Schuh ist das wichtigste Werkzeug eines Läufers. Ihr belastet eure Füße beim Laufen stärker als normal und solltet sie optimal unterstützen.

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_5

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_2

runners-point-lauf-club-berlin-laufen-fitnessblog-fitness-blogger-turnschuhverliebt_4

Laufen in Berlin – der Runners Point Run Club Berlin

Neben der Beratung möchte der Store auch eine interaktive Lauf-Community etablieren. Vom 07. bis 12.03. finden Opening Runs des Runners Point Run Clubs statt. Am Montag (also heute) startet die Woche mit einem Ladies Run mit Puma, morgen gibt es ein Lauftraining gepaart mit Crossfit-Elementen zusammen mit Reebok, Mittwoch begleiten adidas-Trainer den Lauf, Donnerstag ist asics Frontrunner und Arzt Paul Schmidt mit dabei, Freitag Salomon und am Samstag wird die Strecke gemeinsam mit dem Nike+ Run Club Berlin bestritten. Die ersten Teilnehmer erhalten Überraschungspakete und es gibt ein Laufshirt als Erkennungsmerkmal für den Run Club. Mehr Infos zu den Runs bekommst du vor Ort. Ich muss sagen, dass ich den Laufclub wirklich ansprechend finde, da nicht eine einzige Klamottenfirma hinter der Organisation steht, sondern es komplett egal ist, ob ihr nun adidas, asics oder Nike bevorzugt. Wenn ich in Berlin bin, werde ich auf jeden Fall mal die neue Anlaufstelle für’s Running in Berlin ansteuern! Habt ihr schon vom Runners Point Run Club Berlin gehört? Lauft ihr gerne mit anderen gemeinsam?

10 Kommentare

  1. JochenV
    6. August 2016 / 16:06

    Das Problem mit dem Nichtpassen der Laufschuhe habe ich auch, obwohl ich maßgefertigte Sohleneinlagen trage. Aber son unterstützt man die örtliche Wirtschaft und kauft nicht Online

  2. Otto
    16. März 2016 / 10:59

    Ich hab auch ein senkspreizfuß !
    Was brauch ich denn für Schuhe ?
    ?

    • Ulli
      Autor
      16. März 2016 / 17:44

      Am allerbesten machst du mal eine Laufberatung zu der du deine Einlagen mitnimmst :) Die sind ja oft auch sehr speziell und passen nicht in jeden Schuh!
      Viele Grüße :)

  3. 11. März 2016 / 19:00

    Wow, das nenne ich mal einen Sport Laden :) toll!

    • Ulli
      Autor
      14. März 2016 / 22:29

      Ja, wirklich riiiichtig riesig für einen Runners Point :)

  4. sabine
    11. März 2016 / 12:58

    Hallo Ulli, bin zufällig zu deinem Blog gekommen! Welche Schuhe (die grünen) verwendest du denn bitte :-)

    • Ulli
      Autor
      14. März 2016 / 22:21

      Hey Sabine, die Schuhe auf dem Bild sind die Nike Lunarepic Flyknit :)
      Viele Grüße!

    • Ulli
      Autor
      7. März 2016 / 20:11

      Hey :) Leider nicht, ich bin schon wieder in Rostock, weil ich arbeiten muss. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.