Schlaf-Tipps für mehr Wohlbefinden

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Mein Schlaf ist mir heilig. Wenn ich stressige Phasen habe, in denen dieser zu kurz kommt, fühle ich mich unwohl und sehe auch dementsprechend aus. Schlaf ist wichtig. Das ist denke ich jedem von uns bewusst. Schlafmangel bedingt zum einen Unkonzentriertheit, aber auch ernsthafte Erkrankungen können durch zu wenig Schlaf begünstigt werden. Im folgenden zeige ich euch einige Tipps für einen wohligen Schlaf! Gerade auch im Training – zum Beispiel im letzten Jahr für den Marathon – ist es wahnsinnig wichtig sich genug Zeit für die Regeneration zu lassen. Neben einer optimalen After-Workout- oder auch nennen wir sie mal After-Run-Routine gehört Schlaf zu einer optimalen Regeneration kompromisslos dazu. Außerdem gebe ich euch noch ein paar Einblicke in die Dekoration meines Schlafzimmers und verrate euch, warum ich mich gerade super wohl in meiner Wohnung und besonders im Schlafzimmer fühle.

schlaf-tipps-besser-schlafen-eve-sleep-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_6

1. Das Bett ist zum Schlafen da

..nicht zum Essen oder gar Arbeiten. Auch wenn viele Instagrambilder darauf hindeuten, dass erfolgreiche Frauen mit Schuhen, Smoothiebowl und Laptop im Bett sitzen. Es ist sinnvoll, den Schlafbereich und andere Aktivitäten zu trennen. Eine Ausnahme gibt es: Kuscheln ist erlaubt und fördert sogar das Wohlbefinden im Bett.

schlaf-tipps-besser-schlafen-eve-sleep-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_2

2. Rhythmus einhalten

Es ist empfehlenswert jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen. Wie sagt man so schön? “Der Mensch ist ein Gewohnheitstier”. Ich gehöre ganz klar zu denen, denen jeden Abend pünktlich zur selben Zeit die Augen zu fallen.

3. Die ideale Schlaftemperatur

Ich schlafe gerne kühl. Nicht kalt, aber kühl, sodass ich mich richtig gemütlich in meine Decke einkuscheln kann. Findet eure optimale Schlaftemperatur!

schlaf-tipps-besser-schlafen-eve-sleep-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_5

4. Geh vor dem Schlafen nochmal ins Bad

Das ist jetzt wirklich ganz persönlich, aber ich spreche damit wahrscheinlich einigen aus der Seele: falls ihr das Gefühl habt, nochmal auf die Toilette gehen zu müssen – macht es! Man zögert es nur unnötig raus und hat Stress, der einen unruhigen Schlaf verursacht.

5. Bewegung

Bewegung und Regeneration gehen Hand in Hand. Wer viel Sport macht, braucht ausreichend Schlaf zur Regeneration. Im Umkehrschluss hilft Bewegung auch beim Einschlafen.

6. Wenn schon das Smartphone mit ans Bett nehmen, dann wenigstens “Night Shift” nutzen

Ich muss auch gestehen, dass ich mein Smartphone als Wecker benutze und es deshalb jede Nacht auf dem Nachttisch zu liegen habe. Für alle, die nicht ohne ihr Smartphone ins Bett gehen können, bietet das iPhone die  “Night Shift”-Funktion, welche blaue Farben auf dem Display mindert, denn blaues Licht ähnelt dem Tageslicht und macht einen wach.

7. Anregende Getränke vermeiden

Kaffee oder Cola vor dem Schlafengehen können einen um einen erholsamen Schlaf bringen! Generell sollte man zuckerhaltige Getränke und Speisen abends eher meiden, wenn man wohlig schlafen möchte.

schlaf-tipps-besser-schlafen-eve-sleep-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_4

schlaf-tipps-besser-schlafen-eve-sleep-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_1

8. Der Wohlfühlfaktor

Für mich ist es auch sehr wichtig, dass ich mich in meinem Schlafzimmer – und generell zu Hause – wohl fühle…und das tu ich! Ich fühle mich, würde ich behaupten, in meiner jetzigen Wohnung so wohl wie in keiner Wohnung seitdem ich ausgezogen bin. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach Hause komme zu Mietz und dem Liebsten in mein kleines Spießbürgertum. Meine Wohnung ist zwar immernoch in vielen Ecken studentisch zusammengewürfelt, aber ich liebe jede kunterbunte (oder eher weiße) Ecke! Zu Weihnachten haben wir uns nichts geschenkt und uns stattdessen ein neues Schlafsofa für das Wohnzimmer gekauft, dass unsere Gäste komfortabel nächtigen können und auch im Schlafzimmer gibt es bequeme Neuigkeiten. Seit einigen Wochen sind wir auf der eve Matratze gebettet. Matratzen-Startups gibt es wohl gerade wie Sand am Meer und ich habe mich gefragt, was die neue Matratzengeneration so kann und mich als ich von eve sleep eine Anfrage für eine Zusammenarbeit erhielt auf das Experiment eingelassen. Ich lese selbst viel auf Gründerszene und verfolge die Höhle der Löwen mit Begeisterung.

Was soll so eine Startup-Matratze besser können als meine alte außer neu sein?

Etwas misstrauisch behielten wir die alte Matratze erstmal, denn bei 100 Tagen Rückgaberecht kann man sich ja immernoch festlegen, ob die eve Matratze eine Liebe für’s Leben oder eher nur ein kurzer Flirt sein soll. Für’s Leben ist hier vielleicht unangebracht, aber für einige schöne Jahre soll sie schon halten. Nach einigen Wochen kann ich nun bewerten was die Matratze so kann: bequem ist sie – der erste Eindruck war, dass die Matratze sehr weich ist im Vergleich zu meiner alten Federkernmatratze, aber irgendwie ist sie auch hart genug. Es ist echt schwierig zu beschreiben, aber sie ist hart und weich gleichzeitig. Wir haben uns entschieden sie zu behalten und die alte Matratze durfte nun weichen.

Eine weiteres Upgrade in Sachen Wohlfühlen gab es noch im Schlafzimmer: Nach über einem Jahr in der Wohnung haben wir uns endlich Nachttische besorgt und ich habe ein paar neue Kissenbezüge gekauft (auch wenn mein Freund den Kissen nichts abgewinnen kann – hat noch jemand einen Partner, der nicht mit Kissen anfangen kann?).

Dieser Beitrag enthält Werbung.

4 Kommentare

  1. Vanessa
    16. Februar 2017 / 15:03

    Ich hatte auch vor vielen Jahren Schlafstörungen und konnte Abends nicht mehr vernüftigt einschlafen. Die Folge war, dass ich am nächsten Morgen wie gerädert aus dem Bett aufgestanden bin. Ich konnte es mit Sport ausgleichen indem ich mich Abends nochmal richtig ausgepowert habe und dann gut schlafen konnte. Ich finde man sollte den Schlafrythmus auch am Wochenende einhalten, dann sollte man auch unter der Woche keine Probleme mit dem Einschlafen bekommen. :-)

  2. 3. Februar 2017 / 12:02

    Vielen Dank für all die Tipps. Vor einigen Jahren hatte ich schreckliche Schwierigkeiten wirklich ruhig und durchzuschlafen. Ich habe vieles ausprobiert, Tees, Johanniskraut, Mini-Workout… alles hat nichts gebracht. Schlussendlich war es einfach die Routine, wie von dir erwähnt. Ich konnte für mich selbst eine Routine zum Schlafengehen finden, und dadurch viel besser einschlafen. Nach einigen Wochen war mein Schlaf viel erholsamer.
    Liebe Grüße Jenny

  3. 2. Februar 2017 / 21:29

    Ich liebe es zu schlafen! Schlafen ist echt mein Hobby! Allerdings kann ich vorher ins Bad gehen, in der Nacht muss ich trotzdem raus. :(

  4. 1. Februar 2017 / 13:58

    Wie kann man denn Kissen nichts abgewinnen? :D Also mein Partner mag Kissen sogar noch mehr als ich. Sehr schöner Beitrag, deine Tipps kann ich alle genau so unterschreiben. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.