Wie ich meine Liebe zum Yoga gefunden habe

Das Outfit wurde mir von About You zur Verfügung gestellt / Werbung.

Bei meiner ersten Yogastunde vor mittlerweile mehr als drei Jahren konnte ich überhaupt nichts mit alledem anfangen. Yoga hatte für mich dieses Fünkchen Prenzl-Berg-Öko-Mutti. Und genau dieses Gefühl sollte mich in meiner ersten Stunde nicht loslassen. Ich schien im Gegensatz zu den anderen um mich herum total ungelenkig und konnte mich bei der Konzentration auf die Atmung nicht ernst nehmen, konnte mich nicht fallen lassen, nicht entspannen. Nach etwa einem Jahr habe ich dem ganzen eine zweite Chance gegeben. Ich habe meine Eitelkeit abgelegt und gemerkt wie uneitel und sympathisch Yoga ist. Ich merke und weiß, dass Yoga mir gut tut. Yoga tut jedem gut. Hier also ein paar überzeugende Argumente, warum Yoga auch dir gut tut kann:

1. Yoga macht dich fit und stark

Muskelkater vom Yoga klingt für dich wie ein Witz? Ist aber keiner. Auch Yoga kann ganz schön anstrengend sein, da man bei vielen Yogahaltungen – diese werden übrigens Asanas genannt – mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet und auch das Halten dieses kann einen ganz schön ins Schwitzen bringen. Im Gegensatz zu anderen Sportarten werden bei einer einzigen Yoga-Einheit die meisten Muskelpartien des Körpers trainiert.

warum-yoga-alternativsport-ausgleich-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_3

warum-yoga-alternativsport-ausgleich-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_2

2. Yoga dehnt die Muskeln

Beim Yoga wird der gesamte Körper ganzheitlich und abwechslungsreich gedehnt. Somit ist Yoga als Ergänzung zum eigentlichen Training bestens geeignet.

3. Yoga für ein besseres Wohlbefinden

Nach dem Yoga fühle ich mich so voller Energie und zugleich tiefenentspannt. Yoga wirkt stimmungsaufhellend und macht stark. Es macht dich achtsam und lässt dich noch mehr auf deinen Körper hören. Yoga kann ein wunderbarer Ausgleich zur Schnelllebigkeit des Alltags sein und so Stress reduzieren.

warum-yoga-alternativsport-ausgleich-fitness-lifestyle-blog-turnschuhverliebt_1

“Yoga is not about touching your toes. It’s about what you learn on the way down.” – Jigar Gor

Und immer, immer wieder wird mir das bewusst. Machst du Yoga?

18 Kommentare

  1. Eren
    5. März 2017 / 12:41

    Mit Yoga konnte ich mich bisher nicht anfreunden, obwohl meine Frau schon seit längerem Yoga macht.

    Wie oft habe ich mir eine Yoga App runtergeladen und war motiviert loszulegen.
    Bei dem Versuch ist es dann auch leider geblieben. Ich bin eher der Läufer, mache gerne CrossFit-Übungen und quäle mich gern mit meiner Kettlebell, aber Yoga…!?

    Zugegeben… Nach Deinem Artikel, werde ich einen erneuten Versuch starten, mit dem Yoga zu beginnen. Mal sehen, ob es bei einem (weiteren) Versuch bleibt!

  2. 5. März 2017 / 9:08

    Yoga ist ein Wahnsinn :-) Ich war mit meiner Freundin 3 Wochen in Indien auf einer Ayurveda Kur – dort wurde auch Yoga angeboten. Ich musste das unbedingt versuchen, und ich muss sagen – einfach WOW. Ich war dann in Österreicht auch in einer Gruppe wo wir einmal die Woche Yoga gemacht haben, aber der Kurs hat mir nicht besonders gefallen :-( Aus Zeitmangel komm ich jetzt gar nicht dazu mir einen besseren Kurs zu suchen….. Werde es aber sicher nicht aus den Augen lassen, weil es hat mir echt gut getan. Liebe Grüße Gudrun

  3. 27. Februar 2017 / 19:26

    Hi Ulli,
    also ich kann ja mit Yoga noch immer nichts anfangen. Ich habe es schon probiert aber ich bin im Vergleich zu den anderen im Kurs dermaßen ungelenkig gewesen, dass es echt frustrierend war. Dabei dehne und mobilisiere ich mich sehr regelmäßig.
    Jetzt habe ich von einer fitnessorientierten Yoga-Variante gehört, die auch nicht so einen Öko-Mutti-Beigeschmack haben soll, die werde ich in Kürze einmal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Jahn

  4. 9. Januar 2017 / 13:11

    Für mich gibt es kein Leben ohne Yoga mehr. Seit zehn Jahren bereichert es mich mental, aber auch körperlich unglaublich. Zudem ist es aus meinem Triathlon Trainingsplan nicht mehr weg zu denken. Ich kann Yoga auch nur jedem wirklich ans Herz legen.

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 19:10

      Liebe Din,
      uh ja, Yoga ist eine super Ergänzung für jeden Trainingsplan :)
      Viele Grüße,
      Ulli

  5. 8. Januar 2017 / 19:49

    Schön, dass Du Yoga eine zweite Chance gegeben hast. Mir ging es ähnlich. Erst nach einigen verschiedenen Arten und Lehrern habe ich mein “Ding” gefunden.

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:36

      Hallo du Liebe,
      das kann ich komplett so unterschreiben! Es gibt so viele Yoga-Arten und gerade auch vom Lehrer ist viel abhängig. Es muss, finde ich, einfach alles passen :)
      Viele Grüße,
      Ulli

  6. 8. Januar 2017 / 18:25

    Hey Liebes, erst mal muss ich sagen du siehst super aus auf dem Bildern, ganz toll von der Frisur bis zum Outfit, einfach perfekt! Yoga, das ist so eine Sache. Ich möchte es auch gerne machen und können. Aber alleine zu Hause ist es doch sehr schwierig. Und Kurse zu finden die gut sind ist nicht einfach.

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:35

      Liebe Sarah,
      danke <3 Ich würde dir auch empfehlen für den Einstieg auf jeden Fall in ein Studio zu sein, denn gerade die Hilfestellungen sind am Anfang Gold wert.
      Viele Grüße,
      Ulli

  7. 8. Januar 2017 / 18:15

    Mir ging es am Anfang wirklich genauso wie dir! Irgendwann gab ich Yoga aber noch einmal eine Chance und nun lieb ich es, auch wenn es nur mal 5 Minuten sind.
    Und ich hatte wirklich schon oft Muskelkater von Yoga obwohl ich das damals auch nicht für möglich gehalten hätte. ;)
    Liebe Grüße
    Anja

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:34

      Liebe Anja,
      ich denke, das ist ein Punkt, den viele beim Yoga unterschätzen.
      Ich finde auch, dass es wahnsinnig anstrengend sein kann :D
      Viele Grüße,
      Ulli

  8. 8. Januar 2017 / 17:58

    Ich muss sagen, ich hatte mit Yoga nie viel am Hut – bis ich meine Ausbildung zur Entspannungstrainerin gemacht habe. Während dieser Zeit haben wir verschiedene Entspannungsmethoden durchgenommen, darunter war selbstverständlich auch Yoga. Seither ist es bei mir regelmäßiger Trainingsinhalt!
    Du hast es in Deinem Post so schön beschrieben! Gerade mit den Worten “Nach dem Yoga fühle ich mich so voller Energie und zugleich tiefenentspannt.” kann ich mich super identifizieren. Das stimmt einfach zu 100%.

    Liebe Grüße,
    Sabrina :)

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:33

      Liebe Sabrina,
      vielen Dank für deine lieben Worte!
      Viele Grüße,
      Ulli

  9. 8. Januar 2017 / 17:25

    Liebe Ulli,

    Yoga ist so toll! Da hast du vollkommen recht :) Ich finde, dass Du das toll zusammengefasst hast und freue mich schon auf eine Yogastunde mit Dir ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:32

      Liebe Julia,
      vielen Dank, ja, der Artikel passt vom Timing her :D
      Ich freu mich auch auf Freitag!
      Viele Grüße,
      Ulli

  10. 8. Januar 2017 / 16:44

    ich muss auch sagen – hätte nie gedacht das mir yoga so gut tun würde – besonder wenn man einen etwas stressigern alttag hat tut yoga extem gut :)
    toller beitrag
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Ulli
      Autor
      9. Januar 2017 / 9:31

      Liebe Katy,
      ja, da kann ich dir nur zustimmen!
      Viele Grüße,
      Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.