Wie viel Sportbekleidung braucht man eigentlich und wie teuer ist eine Laufausrüstung?

Dieser Beitrag wird durch idealo unterstützt und enthält somit Werbung. #trotzdemmitvielliebe

Mein Kleiderschrank ist voller als voll. Für alle, die turnschuhverliebt schon länger lesen: Ich habe euch ja schon gebeichtet, dass ich mittlerweile nicht nur ein Fach für Sportklamotten habe, sondern, dass etwa 1/4 aller meiner Sachen Sportbekleidung sind. Von Schuhen fange ich jetzt mal gar nicht an zu reden. Als Frau zählt man ja seine Schuhe nicht! Mit jedem Kilometer, mit jedem Lauf habe ich mehr Gefallen an bequemen Tights und atmungsaktiven Funktionsmaterialien gefunden.

Wenn man mit dem Laufen beginnen möchte, braucht man erstmal nicht viel, deshalb ist das Laufen auch wirklich ein Sport für fast jeden: je nach Witterung ein Oberteil, eine Hose, Laufschuhe und on top noch ein Sportsbra als Frau. Meine allerersten Läufe vor über vier Jahren habe ich in meinen alten Turnschuhen aus Schulzeiten absolviert. Problemlos. Für den Anfang völlig ausreichend, es hätte ja sein können, dass das Laufen und ich keine Freunde werden. Was daraus wurde könnt ihr hier schwarz auf weiß lesen: vier Jahre voller Höhen und Tiefen. Vor allem entwickelte sich aber eine Leidenschaft, die leider auch mal als Variable in meinem Leben, in meiner Freizeit, zurückstecken muss, die mein Herz aber schon beim Gedanken höher schlagen lässt. Sowas wie Liebe halt.

Sportbekleidung-wie-teuer-ist-eine-Laufausruestung_1

Wenn man viel und oft läuft, ist es wichtig, ein Paar Laufschuhe zu nutzen, das den Laufstil unterstützt. Um deinen perfekten Laufschuh zu finden, empfiehlt es sich, eine Laufanalyse zu machen. In einem Sport-Fachgeschäft darfst du dann auf’s Laufband und/oder auf eine Platte, die deinen Fußabdruck aufzeichnet. Dein Laufstil wird durch fachkundiges Personal und zum Teil modernste Technik analysiert und man kann dir einen Schuh empfehlen, der optimal für dich geeignet ist.

idealo hat eine Infografik zusammengestellt, die den Wert der Laufausrüstung von Laufanfängern bis hin zu Profis aufschlüsselt und ich musste beim Lesen wirklich mal in mich gehen und die Entwicklung meiner Laufausrüstung über die letzten vier Jahre reflektieren. Ich finde den extremen Anstieg in der Grafik interessant. Laufen ist in und der Markt boomt. Die Preisgestaltung hat bei gefühlt täglich neuen Technologien keine Grenzen nach oben. Was Not tut und wie viel man ausgeben möchte bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

wie-teuer-ist-eine-Laufausrüstung_2

Die Infografik von idealo schlüsselt mein Empfinden auf, welche Form der Ausrüstung für welchen Läufer überhaupt notwendig ist.

Fakt ist, dass sich die Prioritäten eines Läufers ändern. Ich weiß noch wie unendlich stolz ich auf mein erstes Paar selbst gekaufte Laufschuhe war. Jedes neue Teil zog wie eine Trophäe in meinen Schrank ein und mit dem Kleidungsstück auch die Motivation. Zu meiner bisher aktivsten Zeit habe ich 3-4 Mal in der Woche Sport gemacht. Klar, dass man da nicht unbedingt mit ein, zwei Outfits auskommt, aber ich persönlich mag es nicht exzessiv viele Kleidungsstücke zu besitzen. Der Besitz fühlt sich eher wie eine Last als ein Segen an.

wie-teuer-ist-eine-Laufausrüstung_3

Generell gilt für mich auch beim Kauf von Laufsachen das selbe wie beim Kauf von Alltagsbekleidung: Ich hinterfrage mich beim Einkauf, ob ich das Teil wirklich benötige, ob es zu meinen restlichen Sachen passt und ob es “irgendwas für mich tut” – beispielsweise meine Figur vorteilhaft betont. Kann ich diese Fragen alle mit Ja beantworten kaufe ich gerne ein. Ich verkaufe und kaufe gerne auch auf Flohmärkten und im Netz und verschenke Sachen an Freunde. Aus zweiter Hand ist Bekleidung oft sehr günstig und ihr tut der Umwelt was gutes, wenn nicht so viel produziert werden muss! Außerdem ergab die einjährige Untersuchung von idealo, dass man im August und September am meisten sparen kann, wenn man Laufbekleidung kaufen möchte, vielleicht ist das ja interessant für euch.

Bei Laufschuhen würde ich euch allerdings immer raten, neue Schuhe zu kaufen, da sich die Sohle eurem Fuß anpassen soll und bereits eingelaufene Schuhe im schlimmsten Falle schaden könnten. Wusstet ihr schon, dass die Dämpfung eines Schuhs nach einer gewissen Anzahl an Kilometern auch abgelaufen ist?

Hand auf’s Herz – wie steht es um eure Laufbekleidung? Seid ihr affin für neue Technologien und probiert auch gerne neue Trends oder kauft ihr nur neue Bekleidung, wenn beispielsweise die Schuhe durch sind?

Die komplette Auflistung der Laufausrüstungen inklusive der Preisentwicklungen findest du auf https://www.idealo.de/info/de/laufausruestung/ sowie im PDF-Format auf https://www.idealo.de/info/de/laufausruestung/Laufausruestung.pdf.

1 Kommentar

  1. Emilia
    20. August 2017 / 21:09

    Sehr interessante Ergebnisse von Idealo! :) Bei mir hat sich der Wert meiner Laufbekleidung mit den Jahren auch immer weiter gesteigert. Und ja, ich nutze auch die neuesten Technologien. Habe vor 3 Wochen erst meine Smartwatch von Garmin geholt und kann nun mein Training detailgenau steuern und überwachen. Das macht wirklich Spaß. :) Wünsche dir ganz viel Spaß weiterhin beim Laufen!

    Grüße, Emilia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.