Abenteuer Wandern // Wie die Wanderlust in mein Leben kam

*Der KEEN Terradora wurde mir als PR-Sample zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag enthält somit Werbung.

Früher dachte ich Wandern sei öde – wie Spazierengehen, nur schlimmer. Ständig Hummeln im Hintern und auf der Jagd nach der neuen Bestzeit – das zählte für mich. In diesem Jahr habe ich bisher an drei offiziellen Läufen mit Zeitwertung teilgenommen. Ohne Laufuhr, ohne App. Ich habe schon öfter darüber berichtet, dass ich mich nicht mehr von Zeiten und Statistiken stressen lassen möchte – mich vielmehr auf das Wesentliche – dem Spaß an der Bewegung – konzentrieren möchte und dabei muss ich gerade zumindest nicht mehr vor mir selbst oder irgendetwas weglaufen. Ich glaube dieser Wandel in meinem Kopf hat die Liebe zum Wandern für mich entfacht.

wandern-abenteuer-in-den-bergen-keen-terradora_2

Wandern ist Abenteuer

Bewegung macht mir Spaß und ich liebte es schon immer neue Gegenden zu erkunden. Bereits im Januar starteten wir das Jahr mit einer Wanderung an der Ostsee. Wir sind mit dem Zug von Rostock aus nach Rövershagen gefahren und von dort aus ohne Plan einfach losgelaufen – und irgendwann angekommen. Unterwegs versuchte die Wintersonne ein wenig romantisches Glitzer auf die Äste voller Reif zu zaubern. Die kühle frische Luft machte mir rosa Pausbäckchen und jeder Atemzug verursachte Nebel.

Voller Euphorie erhielt ich von KEEN eine Anfrage, die Wanderschuhe KEEN Terradora auszuprobieren. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits angefangen unsere Reise nach Tirol zu planen und ich sagte natürlich freudestrahlend zu. Mein erstes Paar Wanderschuhe zog also bei mir ein. Eigentlich wollte ich sie schon mit in die Berge Kroatiens im Mai nehmen, aber da wir nur Handgepäck gebucht hatten, stellte sich das als schwierig heraus. In Tirol waren die Schuhe dann allerdings meine erste Wahl und ich bin fast nur in den Wanderschuhen gelaufen und sie mussten sogar mal zum Kleid kombiniert werden und machten eine gute Figur. Vom ersten Schritt bis in die Berge gaben mir die Schuhe Stabilität und waren super bequem.

wandern-abenteuer-in-den-bergen-wanderschuhe-keen-terradora_1

Wandern ist ein bemerkenswerter Sport

In Tirol drehte sich gefühlt alles um’s Wandern und Mountainbiken. Ein Blick in die ortsansässigen Geschäfte räumte bei mir auch mit den letzten Zweifeln auf: Die Zeit, in der man sich Wanderer in Lederhose und Karohemd vorstellte, sind lange vorbei. Die Kunst ist die Feinjustierung der Ausrüstung um auch das letzte unnötige Gramm Gewicht im Tal zu lassen. Und mit jedem Höhenmeter wurde mir bewusster: Wandern ist Sport. Und zwar ein ziemlich cooler.

Wandern ist ein wenig wie Romantik in die Moderne übersetzt: Naturschauspiele, malerische Bergkulissen, Zeit für Genuss, Zeit für sich selbst.

4 Kommentare

  1. 28. August 2017 / 20:40

    Die Schuhe sehen toll aus!
    Und ich kann das sehr gut nachvollziehen – warte nur ab, nach ein paar Wanderungen bist Du süchtig – das ist wie ein Virus 😉
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Ulli
      28. August 2017 / 20:46

      Liebe Ariana, das glaube ich dir 😀 Ich freue mich jetzt schon auf’s nächste Mal!
      Viele liebe Grüße!

  2. 2. September 2017 / 9:25

    Wandern ist toll, aber ich würde dir noch einen passenden Wanderrucksack empfehlen – mit Regenhülle, weil nicht immer ist Sonnenschein & schönes Wetter 😉

    • Ulli
      5. Dezember 2017 / 11:07

      Ich habe sogar einen zu Hause, aber der ist noch größer, sodass er für diese Reise ungeeignet war 🙂
      Danke für deine Empfehlung <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.