FitGesund 2018 in Saalfelden Leogang

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Heute nehme ich dich noch einmal mit in die Berge zum FitGesund 2018 von Intersport. Schon im letzten Jahr durfte ich bei diesem Sport-Event hier zu hause an der schönen Ostsee direkt an meinem Heimatstrand in Hohe Düne teilnehmen. In diesem Jahr ging es nach Saalfelden in Österreich inmitten des atemberaubenden “Steinernen Meers“.

bergsteigen-outdoor-trail-wandern-blog_3

An vier Tagen konnte man an Sportkursen wie CrossAUT – Bootcamp auf österreichisch, Aerodance, Cycling, Deep Stretch und auch an Theoriekursen über beispielsweise Diätmythen oder Nahrungsergänzungsmittel teilnehmen, seine Fertigkeiten verbessern und durch die Vorträge dazulernen und Sportausrüstung und -bekleidung ausprobieren. FitGesund ist ein Testevent, bei dem man sich von namhaften Ausstellern Bekleidung und Ausrüstung zum Ausprobieren ausleihen kann und an verschiedensten Sportkursen teilnehmen kann. Dieses Jahr waren zum Beispiel Puma, Reebok und Blackroll mit dabei.

fitgesund-2018-hotel-gut-brandlhof

fitgesund-2018-hotel-gut-brandlhof-testarea

Unsere Woche bei FitGesund18

Direkt einen Tag nachdem ich meine Masterarbeit bei der Post abgeschickt habe (und einem wahnsinnig coolen Abend beim Marteria-Konzert im Ostseestadion) ging es früh morgens für meine Schwester und mich aus Rostock los in Richtung Österreich.

Am ersten Abend gab es gleich nach unserer Ankunft eine Willkommensveranstaltung bei Snacks und einem unterhaltsamen und informativen Vortrag zum Thema Ernährung von Patric Heizmann. Schon am Bahnhof in Saalfelden haben wir andere Teilnehmer des Events getroffen und sind gemeinsam zum Hotel Gut Brandlhof weiter gereist. Dort angekommen gab es gleich noch ein weiteres Highlight. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen, um am dritten Abend des Events an einem Kartrennen teilzunehmen. Ich muss gestehen, dass Kart fahren leider nichts für mich ist, aber es sah auf den Fotos wirklich sehr spaßig aus! Auf dem Zimmer erwartete uns dann noch eine Goodie-Bag und eine Eco-Fitnessmatte für die bevorstehenden Workouts.

Die Kurse bei FitGesund18

Die Kurse bei FitGesund18 waren sehr vielfältig. Vom morgendlichen Sonnengruß beim Yoga über Mountainbiken und Trailrunning in den Bergen bis hin zum Kickboxen. Ich finde so ein Sport-Event ist eine super Möglichkeit um verschiedenste Sportarten auszuprobieren und vielleicht sogar neue Talente zu entdecken und neue Hobbies zu finden.

Ich habe mir die Kurse ganz nach meinen Vorlieben zusammengestellt. Basic Yoga Flow und Power Yoga zum Beispiel. Außerdem ging es für mich zum TRX, um mir bei meiner Technik noch ein paar Tipps von den Trainern zu holen und schließlich gab es zum Abschluss der Woche noch eine ordentliche Einheit auf der Faszienrolle. Beim Faszientraining haben wir noch einmal alles ausgerollt um den möglichen Muskelkater ein wenig vorzubeugen und unsere Faszien schön geschmeidig zu machen.

fitgesund-2018-hotel-gut-brandlhof-fitnessblogger

Freizeit in den Bergen

Nach den Kursen ging es in unserer Freizeit aktiv weiter! Gleich zwei Mal sind wir in die Berge aufgebrochen. Die erste Wanderung führte uns entlang am Buchweißbach. Unsere zweite Wanderung hatte es in sich: 800 Höhenmeter bis auf 1707 Meter stiegen wir bis zur Peter-Wiechenthaler-Hütte auf. Viel abenteuerlicher als der Aufstieg war dann aber der Abstieg, da wir unbedingt vor der eintreffenden Dunkelheit wieder unten ankommen wollten. Pünktlich mit dem Sonnenuntergang erreichten wir schließlich wieder unseren Ausgangspunkt.
Außerdem haben wir natürlich auch den Wellnessbereich des Hotels ausgetestet und sind ein paar Züge im Indoor-Pool geschwommen. Neben diesem Pool gibt es im Hotel Gut Brandlhof auch noch einen Außenpool, aber im Vergleich zur Vorwoche in Rostock war es in Österreich doch schon recht frisch, sodass ich den Pool draußen nicht mehr getestet habe.

bergsteigen-outdoor-trail-wandern-blog_5

In Kleid und Turnschuhen zum Galabend

Am letzten Abend eine Gala mit einem leckeren 4-Gänge-Menü in Abendrobe um die Woche gebührend abzuschließen. Nach dem Essen wurde das Tanzbein geschwungen um den Muskelkater noch ein letztes Mal zu ärgern.

Eine Woche Sport als Einstieg in eine neue Routine

Nach der Abgabe meiner Masterarbeit war die Woche voller Sport und gutem Essen so wertvoll, um wieder einen Einstieg in eine Sportroutine zu finden indem ich dazulernen konnte und mich fernab vom Alltagsstress in motivierender Gesellschaft auspowern konnte. Danke an Intersport für diese super Woche! Die Woche bzw. die fünf Tage haben in mir wieder so sehr die Lust entfacht mich nach dem Marathon auch wieder anderen Sportarten zu widmen.
In fünf Tagen Fitnesscamp/Bootcamp oder was auch immer es noch so geben mag, wird man nicht auf einmal super fit oder erreicht von jetzt auf gleich seine Traumfigur, aber es ist möglich einen guten Start hinzulegen um persönlichen Ziele durchzusetzen. Fünf Tage können helfen einen Einstieg zu finden. Was man draus macht, liegt in deiner und auch in meiner Hand! Aber diesen Motivationsflow sollte man nutzen!

bergsteigen-outdoor-trail-wandern-blog_4

Ich gebe dir gerne bescheid, wenn man sich für das nächste FitGesund im nächsten Sommer anmelden kann! Es steht schon einmal fest, dass FitGesund 2019 wieder in Saalfelden Leogang stattfinden wird.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.