FIBO 2015 – Fitness, Fastfood und viele Menschen

Alles selbst bezahlt / Werbung

Meine erste FIBO, mein erster Besuch in Köln – schon früh morgens wurde ich von bestem Wetter in der Rheinmetropole begrüßt und machte mich gleich nach einem kleinen Frühstück am Bahnhof auf den Weg zum Messegelände. Bereits am Donnerstag öffnete die FIBO, die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, ihre Pforten für Fachbesucher, am Wochenende durften auch Privatbesucher auf die Messe. Bereits zu früher Stunde pilgerten lauter Fitnessbegeisterte mit mir vom Bahnhof zum Messeeingang – ich begann langsam zu ahnen, was mich drinnen erwarten würde. Angekommen stürzte ich mich erleichtert von meinem Gepäck in das Getümmel. In den ersten Hallen, die ich eroberte, drehte sich alles um Supps – laute Musik, abertausende Proteinpulver, posierende Muskelberge und ihre Fans. Viele Besucher reihten sich in scheinbar endlose Schlangen, um Pröbchen, Shaker oder ähnliches zu ergattern (bekommt man die nicht sowieso zu Bestellungen oft geschenkt?). Für mich stand fest, ich reihe mich in keine Schlangen ein, sondern verbringe dann lieber noch einen Nachmittag im wunderbarsten Sonnenschein in der Kölner Innenstadt. FIBO_Shopping_Proteinpulver_Power_Fitnessblog bodybuilding_fibo Kaum habe ich einen ersten Eindruck gewinnen können, machte ich mich schon auf dem Weg zu meinem ersten Termin. Ich habe von INJOY eine Einladung bekommen sie auf der FIBO zu besuchen. Dort haben sie im Rahmes ihres Projekts ‘Deutschland trainiert’ ein Konzept vorgestellt, mit dem sie eine gesunde Lebensweise für jedermann zugänglich machen wollen. Das Projekt wird durch viele namhafte Experten unterstützt – zum Beispiel durch Prof. Dr. Ingo Froböse, Sportwissenschaftler an der Deutschen Sporthochschule Köln, und Olaf Thon, Ex-Fußballnationalspieler und Sportexperte, die ich interviewen durfte. Die dazugehörigen Beiträge kommen in den nächsten Tagen online! Wie aufregend das war – mein erstes, bzw. meine ersten beiden Interviews an einem Tag und dann gleich mit so bedeutenden Persönlichkeiten! So langsam hatte ich ein wenig Appetit und ich schaute mich nach etwas Essbarem um. Während mich Pommes Frites, Bockwurst und co. anstrahlten, suchte ich vergeblich nach ein wenig Fitnessfood. Ein Fitnessmesse..gut. Die Restaurants, Imbisse und Cafés waren leider eher unabhängig von der Thematik der Messen. ‘Gestärkt’ durch eine kleine Portion Pommes Frites für 4,90€ ging es nun in die Halle 5.2 – hier stellten Sportbekleidungshersteller aus und ich hoffte auf einen schönen Messerabatt – mit meist 15% Rabatt wurde das Sportlerherz hier glücklich gemacht. In dieser Halle konnte ich auch den ersten Fitnesstrend ausfindig machen: Jumping Fitness. Da ich allerdings meine Bandage nicht dabei hatte, jumpten die Mädels leider ohne mich weiter. Beim PUMA-Stand entdeckte ich nicht nur Fernanda Brandao, sondern auch Sarah von just-like-me.de, bei der ich vor kurzem sogar einen Gastbeitrag verfassen durfte :) jumping_fitness_fibo zumba_fibo_fitnessblogger fibo_messe_musik_fintessblogger blender_bottle_FIBO Neben dem Dauerbrenner Zumba haben Reebok und Les Mills auf der Messe die Innovation Immersive Fitness vorgestellt. Immersive Fitness verbindet Group Fitness Kurse mit aufregenden visuellen Untermalungen.
Am Nachmittag durfte ich an der Preview für die kommenden Styles von Puma teilnehmen. Ich darf noch nicht viel verraten, außer, dass ihr euch auf super Styles und interessante Technologien gefasst machen könnt! Bei dem Event lernte ich noch ein paar weitere liebe Bloggerinnen kennen und ich sah das erste Obst der Messe, das ich auch gleich naschen durfte..yay! Rückblickend war mein Tag auf der FIBO sehr interessant, schön und ein wenig ernüchternd zugleich. Ich hätte gern noch ein wenig über gesunde Ernährung/Superfoods oder ähnliches erfahren, nicht nur Nahrungsergänzungsmittel. Gesunde Ernährung und Fitness gehen für mich definitiv einher und ich finde dieser Part kam deutlich zu kurz. Trotz alledem war der Tag super aufregend und die Messe sehr gelungen. Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei PUMA und INJOY und den tollen Agenturen im Background bedanken, dass ihr diesen Tag zu etwas ganz besonderem für mich gemacht habt! Im Anschluss ging es nun lecker essen mit Blick auf den Rhein und ich bekam meine ganz persönliche Stadtführung. Köln ist echt eine Reise wert! Da sind auch die insgesamt 10h Busfahrt zurück über Berlin nach Rostock gleich vergessen. Wart ihr auch auf der FIBO? Was war euer persönliches Highlight und was sind eure Eindrücke? köln_dom köln_liebesschlösser_brücke

8 Kommentare

  1. 10. Februar 2016 / 16:45

    Hallo Ulli,

    toller Bericht der FIBO 2015.

    EIne gute Sache für 2016: du hast auf jeden Fall die Möglichkeit, etwas gesundes zu essen bei uns (fittaste – Halle 10.1 stand L/21).

    Viele Grüße
    Konstantin

  2. 21. April 2015 / 15:04

    das klingt nach nem tollen Tag. Bin gespannt was du noch so berichtest:-)

    • Ulli
      Autor
      21. April 2015 / 15:16

      Der Tag war auf jeden Fall aufregend :) Das erste Interview kommt spätestens morgen online denke ich – ich warte da gerade noch auf ein ‘go’ :)

  3. 15. April 2015 / 14:32

    Ich wäre auch gerne mit rumgesprungen, nächstes Jahr hole ich mir so ein Mitmach Ticket :)

    • Ulli
      Autor
      16. April 2015 / 11:47

      Ja, muss man auch erstmal wissen, dass man sowas braucht :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.